Journal cover Journal topic
E&G Quaternary Science Journal An open-access journal of the German Quaternary Association
Journal topic
Volume 35, issue 1
E&G Quaternary Sci. J., 35, 79–88, 1985
https://doi.org/10.3285/eg.35.1.12
© Author(s) 1985. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
E&G Quaternary Sci. J., 35, 79–88, 1985
https://doi.org/10.3285/eg.35.1.12
© Author(s) 1985. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  01 Jan 1985

01 Jan 1985

The Holocene Marine Sequence in the Løkken Area of Vendsyssel, Denmark

David Norman Penney David Norman Penney

Abstract. Jessen (1918, 1920, 1936) postulierte die Existenz einer Landbrücke, die das Løkken-Gebiet während des Holozän vom Skagerrak trennte, und Mörner (1969) deutete an, daß drei aufeinanderfolgende positive Seespiegel-Verschiebungen, die seinen PTM-2, PTM-3 und PTM-4 Strandlinien entsprechen, das Gebiet überflutet haben. Neue Befunde, die sich weitgehend auf einen Vergleich von Mikrofossil-Daten (Diatomaceae, Foraminifera und Ostracoda) stützen, bestätigen Jessens Ansicht. Marine Verhältnisse breiteten sich zwischen 8000 v. h. und 5300 v. h. von Süden her vordringend im Løkken-Gebiet aus, und es erfolgte kein Zustrom von stärker salzhaltigen Wässern aus dem Westen. Widerspruchsfreie Beweise für Seespiegelschwankungen wurden jedoch nicht gefunden.

Publications Copernicus
Download
Citation